DAS BODELSCHWINGH-HAUS - EINE ÄRA GEHT ZU ENDE

Das Bodelschwingh-Haus in Neustadt-Winzingen im Sommer 2013

Konzeptentwurf für ein stationäres Angebot der Wohnungslosenhilfe in Neustadt/Wstr. (Autor Hans Eber-Huber)

 

Vorwort:

Die vorliegende Konzeption baut auf die Erfahrungen auf, die im Rahmen der Obdachlosenhilfe und der Arbeit mit sozial benachteiligten Menschen vor Ort seit nunmehr 50 Jahren gesammelt wurden.

 

Ein erstes Angebot etablierte sich 1964 im Bodelschwingh-Haus in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes. Dort wurde eine Übernachtungsmöglichkeit für Durchwanderer eingerichtet. Träger wurde das Blaue Kreuz in Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk.

In der Notübernachtung Bodelschwingh-Haus gab es 2012 ca. 1000 Übernachtungen.

 

Ende Juli 2013 soll die Einrichtung geschlossen werden, da das Blaue Kreuz die Trägerschaft abgeben wird. 1996 wurde in Neustadt die Tagesbegnung Lichtblick eröffnet als ambulantes Angebot für wohnungslose Menschen und Menschen in akuter Notlage.

 

In den letzten Jahren hat sich der Personenkreis der Menschen, die das Bodelschwingh-Haus zur Übernachtung und die Tagesbegegnung Lichtblick als ambulantes Angebot nutzten, gewandelt. Es kommen weniger „Durchwanderer“ nach Neustadt, und der Bedarf an Übernachtungen von akut wohnungslosen Menschen aus Neustadt und Kreis Bad- Dürkheim nimmt zu.

 

In den Jahren 2012 bis zum 1.7.2013 waren in der Tagesbegnung Lichtblick insgesamt 148 Frauen und Männer vorübergehend wohnungslos postalisch gemeldet, die „Dunkelziffer“ ist sicherlich höher. Es handelte sich um 46 Frauen und 102 Männer. Darunter waren es 32 Freuen und Männer unter 25 Jahren.

Aus der Stadt Neustadt und Ortsteile, bzw. Personen, die als letzten Wohnsitz Neustadt genannt haben, waren es 86 Personen; aus dem Kreis Bad- Dürkheim 36 Personen, aus anderen Regionen waren es 26 Personen

 

Aus diesem Grunde ist eine Neuorientierung des Konzeptes sinnvoll. Es soll eine Einrichtung geschaffen werden mit Not- Schlafplätzen und separaten Zimmern als Übergangswohnheim.

Es handelt sich im Wesentlichen um folgenden Personenkreis:

 

Personenkreis:

Menschen ohne eigene Wohnung, die auf der Durchreise sind ( Tagessatz-bezieher), Menschen aus Neustadt und Umgebung, die akut wohnungslos sind

Junge Menschen aus Neustadt und Umgebung, die auf Grund ihrer psychosozialen Situation nicht oder zur Zeit nicht in der Lage sind, ihr Leben eigenverantwortlich zu gestalten. Für diesen Personenkreis benötigt es eigene Angebote für den Wohnbereich. Menschen, die aus Haft, Krankenhaus oder Heime in die Obdachlosigkeit entlassen wurden.

 

VERNETZUNG UND KOOPERATION: Das neu zu schaffende Wohnheim arbeitet eng mit der Tagesbegegnung Lichtblick und anderen sozialen Einrichtungen zusammen. Für das Jobcenter ist die Tagesbegegnung als Postadresse und die Übernachtung als Übergangswohnung anerkannt.

 

Öffnungszeiten der Not- Übernachtungsstätte:

Die Not - Übernachtungsstätte ist von Montag bis Freitag von 17 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag geöffnet, Samstag und Sonntag von 17 Uhr bis 9 Uhr Folgetag.

Tagsüber ist die Einrichtung geschlossen.

 

Angebote:

Es stehen 5 Schlafplätze für Männer und 2 Schlafplätze für Frauen zur Verfügung.

 

Dauer der Nutzung und Kosten:

Für s.g. Durchwanderer ( Tagessatzauszahlung) kann die Einrichtung monatlich bis zu 3 Nächte genutzt werden. Ausnahme bei Krankheit.

Pro Nacht wird ein Unkostenbeitrag von 10,00 Euro vom Jobcenter oder 5,00 Euro von den Übernachtern verlangt.

 

Für Menschen aus Neustadt und Umgebung, die Leistungen nach SGB2, SGB12 oder Arbeitslosengeld 1 erhalten, wird ein Nutzungsentgeld von 10,00 Euro pro Nacht verlangt. Der Betrag wird direkt mit dem Jobcenter oder Sozialamt abgerechnet oder bar einbehalten. Die Aufenthaltsdauer bei unter 25- Jährigen soll 1 Woche nicht überschreiten, bei über 25 Jährigen 3 Wochen.

 

Junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren können die Übernachtung nutzen, sofern sie von einer anderen sozialen Einrichtung betreut werden oder bereit sind, betreut zu werden. Die Erstbetreuung wird durch einen „Lotsen“ sicher gestellt.

 

Das Übergangs - Wohnheim:

Das Wohnheim besteht aus Übernachtungsplätze in Einzel und Doppelzimmern für Frauen und Männer. Für Männer stehen 6 Plätze , für Frauen 2 Plätze zur Verfügung. Die Verweildauer ist auf durchschnittlich 3 Monate begrenzt, in Ausnahmefälle auch darüber hinaus. Finanziert wird das Wohnheim über Mietübernahme des Jobcenters, Sozialamt oder ggf. durch Eigenzahlung.

Im Wohnheim sind pro Etage jeweils sanitäre Einrichtungen, 1 Küche und 1 Wohnzimmer vorhanden. Die Betreuung wird über kommunale- und Landesmittel finanziert.

 

Die Notübernachtung und das Übergangswohnheim werden nachts von einer Nachtwache betreut

Öffentlicher Brief von Hans Eber-Huber vom 10. Juli 2013 zum Thema Bodelschwingh-Haus in Neustadt an der Weinstraße.

--

Hallo, nach Gesprächen mit Fachleuten der stationären Wohnungslosenhilfe
musste ich nun feststellen, dass das Bodelschwingh-Haus für die
veränderte Situation ( weniger Duchwanderer, mehr Obdachlose aus der
Region) nicht mehr geeignet scheint. Benötigt wird eine Einrichtung, in der sowohl kurzzeitige Übernachtungen, als auch längerfristigere Übergangslösungen benötigt werden.Dementsprechend folgender Entwurf. Für unter 25 jährige wurde mir dringend empfohlen, ein eigenständiges Projekt zu planen. Hier wäre eventu-
ell das CJD ein geeigneter Ansprechpartner. Auch für diesen Personenkreis ein Vorschlag. Viele Grüße, Hans Eber-Huber

**************

LB-Flohmarkt

Samstag 12. Mai

Stiftskirche

-----------------

Lichtblick

Jahresbericht 2017

**************

TAGESBEGEGNUNGSSTÄTTE

LICHTBLICK

NEUSTADT - WEINSTRASSE

Prot. Dekanat Neustadt u. Förderbeirat Lichtblick

--

POSTALISCHE ANSCHRIFT

67434 Neustadt/Weinstraße

Amalienstraße 3

Tel.  (0 63 21) 35 53 40

Fax. (0 63 21) 48 01 84

eMail:

lichtblick_nw@t-online.de
Homepage:

www.lichtblick-nw.de

Facebook:

 www.facebook.com/lichtblick.nw

Google:

lichtblickneustadt.business.site

--

AKTUELLE - BANKVERBINDUNG

Lichtblick
Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN: DE86 5465 1240 0005 2888 57

BIC: MALADE51DKH

--

AKTUELLE - ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag

8:00 - 16:00 Uhr

Freitag

 10:00 - 15:00 Uhr

Die Tagesbegegnungsstätte Lichtblick Neustadt an der Weinstraße feierte 2016 ihren 20. Geburtstag!!!

 

DAS LICHTBLICK TEAM

„Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert.“

Martin-Luther-King

SIND SIE HARTZ4 EMPFÄNGER

DANN LOHNT SICH EIN BLICK AUF DIESE HOMEPAGE

(wichtige Formulare downloaden)

Aktualisiert am 03.05.2018

Neue Artikel:

Titelseite: Harfe pur

LB Zeitung Nr. 77