DER LICHTBLICK - SEITE 2

2. Trägerschaft und Förderbeirat 

2.1 Träger des „Lichtblicks“ ist der Prot. Kirchenbezirk Neustadt unter Leitung des Prot. Dekanates. Der Träger hat die Fachaufsicht über die Einrichtung, erstellt einen Haus-halt und verantwortet die Ausgaben. 

 

2.2 Der Förderbeirat für die Tagesbegegnungsstätte „Lichtblick“ hat sich folgende Satzung gegeben:

 

Aufgaben:

Der Förderbeirat möchte alle Mitbürger/innen und gesellschaftliche Gruppen und Institutionen ansprechen, die es für wichtig halten, sich um arme, arbeitslose, wohnungslose und obdachlose Menschen zu kümmern.

Er bittet seine Mitglieder: In der Öffentlichkeit für die Einrichtung einzutreten, ehrenamtliche Helfer/innen zu werben, den "Lichtblick" mit Geld- und Sachspenden zu unterstützen. Er will die Arbeit im "Lichtblick" ständig begleiten mit Rat, Tat und auch Kritik unterstützen.

 

Mitgliedschaft: 

Mitglied im Förderbeirat kann werden, wer sich mit seinen Zielen verbunden fühlt, die Konzeption der Tagesbegegnungsstätte "Lichtblick" mit trägt und seinen Beitritt erklärt.

 

Organisation:

1. Der Förderbeirat lädt seine Mitglieder zweimal jährlich zu einem Treffen ein, auf dem der Träger und der Leiter über die Arbeit im „Lichtblick“ berichten. Die laufende Arbeit wird durch die Einrichtung von Projektgruppen unterstützt, die sich regelmäßig treffen und inhaltlich Themen wie Konzeption, Öffentlichkeitsarbeit, besondere Veranstaltungen etc. bearbeiten.

 

2. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen des „Lichtblicks“ haben dabei die Gelegenheit, Wünsche und Anregungen vorzubringen und Probleme anzusprechen.

 

3. Der Förderbeirat erwartet, dass Träger und Leiter des „Lichtblicks“ ihn anhören, wenn sie einen neuen Leiter, eine neue Leiterin bestellen, den Ort oder den Namen des „Lichtblicks“ wechseln oder wenn sie die Einrichtung auflösen wollen.

 

4. Der Förderbeirat wählt für zwei Jahre mit Mehrheit der anwesenden Mitglieder eine/n Sprecher/in und zwei Stellvertreter/innen. Sie laden die Mitglieder, einen Vertreter des Trägers und den Leiter des „Lichtblicks“ zu den Treffen ein, stellen eine Tagesordnung auf, leiten die Versammlung, führen Protokoll, übermitteln dem Träger und dem Leiter des „Lichtblicks“ die Beschlüsse, die mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst werden. Aus ihrer Mitte wird eine Person und ein/eine Vertreter/in bestimmt, die beratend die Arbeit der Lichtblickleitung begleitet und bei Fragen von grundsätzlicher Bedeutung an der  Entscheidungsfindung beteiligt wird.

 

5. Sprecher/innen und Stellvertreter//innen können mit der Mehrheit der anwesenden Mitglieder abgewählt werden.

 

6. Die Sachkosten für die Arbeit des Förderbeirates übernimmt nach Rücksprache der Träger des „Lichtblicks“ 

 

3. Zielsetzung und Zielgruppe

 

3.1 Die Zielgruppe ist durch gravierende Defizite in mehreren Bereichen gekennzeichnet, z.B.

  • lang andauernder, meist intensiver Suchtmittelmissbrauch und chronifiziertem Verlauf der  Abhängigkeit
  • fehlende tragfähige soziale Bindungen und sozialer Abstieg
  • ungesicherte Lebensverhältnisse: arm, arbeitslos, wohnungslos, krank, obdachlos
  • weitgehender Verlust sozialer Kompetenzen und stark eingeschränkte Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen Lebensführung
  • fehlender Zugang zum 1. Arbeitsmarkt aufgrund fehlender persönlicher Voraussetzung 

3.2 Ziel der Leistungen

gemäß §§ 67 ff SGB 12 ist es, Hilfeempfänger zu einer selbständigen     Lebensbewältigung im Alltag entsprechend ihren Möglichkeiten zu befähigen.

**************

LB-Flohmarkt

Samstag 12. Mai

Stiftskirche

-----------------

Lichtblick

Jahresbericht 2017

**************

TAGESBEGEGNUNGSSTÄTTE

LICHTBLICK

NEUSTADT - WEINSTRASSE

Prot. Dekanat Neustadt u. Förderbeirat Lichtblick

--

POSTALISCHE ANSCHRIFT

67434 Neustadt/Weinstraße

Amalienstraße 3

Tel.  (0 63 21) 35 53 40

Fax. (0 63 21) 48 01 84

eMail:

lichtblick_nw@t-online.de
Homepage:

www.lichtblick-nw.de

Facebook:

 www.facebook.com/lichtblick.nw

Google:

lichtblickneustadt.business.site

--

AKTUELLE - BANKVERBINDUNG

Lichtblick
Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN: DE86 5465 1240 0005 2888 57

BIC: MALADE51DKH

--

AKTUELLE - ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag

8:00 - 16:00 Uhr

Freitag

 10:00 - 15:00 Uhr

Die Tagesbegegnungsstätte Lichtblick Neustadt an der Weinstraße feierte 2016 ihren 20. Geburtstag!!!

 

DAS LICHTBLICK TEAM

„Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert.“

Martin-Luther-King

SIND SIE HARTZ4 EMPFÄNGER

DANN LOHNT SICH EIN BLICK AUF DIESE HOMEPAGE

(wichtige Formulare downloaden)

Aktualisiert am 03.05.2018

Neue Artikel:

Titelseite: Harfe pur

LB Zeitung Nr. 77