Ein neuer Termin im Lichtblick Neustadt an der Weinstraße am Samstag, 20.9.2014 um 11 Uhr (Bilder von der Verleihung)

 

"Überreichung des Förderpreises der „Roland- Stiftung“ 

Ike und Berthold Roland-Stiftung.

Kunst und soziales Engagement.

Wir verschenken Kunst und Kultur, Schönheit und Sinn

das kann man immer schenken!

 

Die IKE UND BERTHOLD ROLAND-STIFTUNG

 

– im Dezember 2007 gegründet und am 18.12.2007 staatlich anerkannt – will kulturfördernd wirken und soziales Engagement sinnvoll unterstützen.

Die Stiftung fördert Künstler und kulturelle Institutionen von Rheinland-Pfalz, auch posthum, verleiht Preise in Höhe von maximal 5.000 Euro und undotierte Ehrenpreise für herausragende Leistungen. Wir erwerben künstlerische Werke für entsprechende Institutionen oder bezuschussen ihren Ankauf. Die Stiftung unterstützt deutschlandweit herausragendes soziales Engagement von anerkannten Institutionen mit Förderpreisen in  Höhe von maximal 1.500 Euro. Zu allen Preisen wird eine Preisurkunde überreicht. Die Preise können aufgeteilt werden und sollen möglichst jährlich vergeben werden. Andere Zuwendungen im Kunst- und sozialen Bereich können diesen Betrag übersteigen.

Die Entscheidungen der Stiftung werden der Presse bekannt gegeben, die Preisträger und die Tätigkeit der Stiftung in einer Publikationsreihe vorge-

stellt. Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Der Vorstand der Stiftung entscheidet über gegebenenfalls eingehende Vorschläge.

 

FÖRDERPREISE 2014

der IKE UND BERTHOLD ROLAND-STIFTUNG

· an die Tagesbegegnungsstätte Lichtblick Neustadt a.d.W.

· an die Tafel Baden-Baden

· an ROCK YOUR LIFE! Mannheim e.V. 

IKE UND BERTHOLD ROLANDSTIFTUNG IM LICHTBLICK AM 20. SEPT. 2014

„Lichtblick keine Eintagsfliege“

Künstlerin Barbara Rumpf übergibt Förderpreis der Iki- und Robert-Roland-Stiftung

Die Tagesbegegnungsstätte Lichtblick „ist in Neustadt eine feste Größe und leistet seit Jahren hervorragende Arbeit.“ Davon ist die Künstlerin Barbara Rumpf überzeugt. Am Samstag überreichte sie Hans Eber-Huber, Leiter des Lichtblicks, einen mit 1500 Euro dotierten Förderpreis, der in Mannheim ansässigen Ike- und Berthold-Roland-Stiftung.

Die 2007 von dem Ehepaar Ike und Berthold Roland gegründete Stiftung unterstützt Kultur und soziales Engagement. Barbara Rumpf, die dem dreiköpfigen Vorstand der Stiftung angehört, hat den Lichtblick als eine der drei Einrichtungen vorgeschlagen, die in diesem Jahr einen Förderpreis bekommen. Dies für sein „vorbildliches sozial-gesellschaftliches Engagement“.„Der Lichtblick bündelt auf einzigartige Weise vielfältiges Engagement“, nannte die Künstlerin bei der Preisübergabe als einen der Gründe für ihren Vorschlag. Sie verwies auf die vielen verschiedenen Aktivitäten des Lichtblicks, wie das Arbeitsprojekt Soli-Pakt, den Fahrradladen, Benefizkonzerte, den Tanz-Tee und den Fotokalender. Der Lichtblick engagiere sich schon seit vielen Jahren für sozial Schwache. „Der Lichtblick ist keine Eintagsfliege, sondern ein Dauerbrenner“, so Barbara Rumpf.

Die Tagesbegegnungsstätte sei auch sehr kreativ, betonte die Künstlerin. Immer wieder würden neue Ideen entwickelt, um Menschen zu helfen. Auch Professor Gernot Rumpf, Ehemann von Barbara Rumpf, betonte, dass der Lichtblick zum Leben in Neustadt dazu gehöre. Barbara Rumpf verwies darauf, dass die Arbeit des Lichtblicks überwiegend auf dem ehrenamtlichem Engagement vieler Helfer beruhe. Deshalb wurde der Förderpreis der Ike- und Berthold-Roland-Stiftung am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar übergeben. An dem beteiligte sich der Lichtblick mit einem Brunch, den ehrenamtliche Helfer ausrichteten.

Die 1500 Euro werden nach Angaben von Eber-Huber für das Arbeitsprojekt Soli-Pakt verwendet. (ann) Mit freundlicher Genehmigung von Annegret Ries

Die Stiftung unterstützt deutschlandweit herausragendes soziales Engagement von anerkannten Institutionen mit Förderpreisen in  Höhe von maximal 1.500 Euro. Zu allen Preisen wird eine Preisurkunde überreicht.

Die Stiftung unterstützt deutschlandweit herausragendes soziales Engagement von anerkannten Institutionen mit Förderpreisen in  Höhe von maximal 1.500 Euro. Zu allen Preisen wird eine Preisurkunde überreicht.

Auf dem Foto: Hans Eber-Huber mit der überreichten Urkunde bei Drehorgelmusik und Barbara Rumpf aus Neustadt, die Urkunde überreichend

**************

LB-Winterflohmarkt

Samstag 13. Oktober

10 Uhr - 17 Uhr

HausRat-Laden

**************

TAGESBEGEGNUNGSSTÄTTE

LICHTBLICK

NEUSTADT - WEINSTRASSE

Prot. Dekanat Neustadt u. Förderbeirat Lichtblick

--

POSTALISCHE ANSCHRIFT

67434 Neustadt/Weinstraße

Amalienstraße 3

Tel.  (0 63 21) 35 53 40

Fax. (0 63 21) 48 01 84

eMail:

lichtblick_nw@t-online.de
Homepage:

www.lichtblick-nw.de

Facebook:

 www.facebook.com/lichtblick.nw

Google:

lichtblickneustadt.business.site

--

AKTUELLE - BANKVERBINDUNG

Lichtblick
Sparkasse Rhein-Haardt
IBAN: DE86 5465 1240 0005 2888 57

BIC: MALADE51DKH

--

AKTUELLE - ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Donnerstag

8:00 - 16:00 Uhr

Freitag

 10:00 - 15:00 Uhr

„Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott allein sich darum kümmert.“

Martin-Luther-King

SIND SIE HARTZ4 EMPFÄNGER

DANN LOHNT SICH EIN BLICK AUF DIESE HOMEPAGE

(wichtige Formulare downloaden)

Aktualisiert am 09.09.2018

Veranstaltungsreihe im Herbst:

Armes reiches Neustadt

Infos links ganz unten

Warum fehlen in Deutschland so viele Sozialwohnungen