CASI-NEWS


Corona-Sicherheitskonzept für die Nutzung des Casimirianums

in Bezug auf die 12. CoBeLVO vom 30.10.2020 

 

Adresse: Ludwigstraße 1, 67433 Neustadt an der Weinstraße

Nutzungsdauer: 19. Oktober 2020 bis ca. 15. März 2021

Corona-Sicherheitsbeauftragte: Sigrid Hackbarth

 

(1) Allgemeine Schutzmaßnahmen

Für den Zeitraum der Nutzung des Casimirianums in Neustadt, hält der Lichtblick ein Corona-Sicherheitskonzept vor. Dieses bezieht sich auf die aktuellste Ausfertigung der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz. Der Lichtblick tritt in diesem Konzept als Einrichtung der Daseinsvorsorge auf. Die als Corona-Sicherheitsbeauftragte eingesetzte Person hat für die Einhaltung und Durchsetzung der Regelungen, sowohl für Mitarbeiter als auch für Gäste, Sorge zu tragen.

Räumlichkeiten: Für die Nutzung des Hauptsaals des Casimirianums (Erdgeschoß) wird eine maximale Personenzahl von 38 Personen (12 Tische mit bis zu 32 Plätzen, zzgl. Küchen-, Reinigungs- und Sicherheitspersonal) festgesetzt. Regulär sind für das Casimirianum ca. 80 Sitzplätze zzgl. Küchen- und Sicherheitspersonal angegeben. An den Tischen bleibt daher mindestens jeder zweite Platz frei. Zur Regulierung der Personenzahl wird der Einlass durch Mitarbeiter koordiniert. Die Räumlichkeiten werden in regelmäßigen Abständen von 30 Minuten gelüftet.

Personenkreis: Gästen und Mitarbeitern mit Symptomen einer Atemwegsinfektion (z.B. Husten, Erkältungssympotmatik, Fieber) ist der Zutritt zum Casimirianum zu verweigern.

Mundschutz: In den gesamten Räumlichkeiten des Casimirianums herrscht Mundschutzpflicht. Diese Pflicht betrifft Gäste/Kunden, sowie das Personal des Lichtblicks. Am Sitzplatz darf der Mundschutz abgenommen werden.

Abstand: Auf dem Innen- wie Außengelände des Casimirianums ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Hierfür werden an der Essensausgabe und in Wartebereichen Fußbodenmarkierungen zur Orientierung vorgehalten. 

Hygiene: Während der Nutzung des Casimirianums durch den Lichtblick, werden in Eingangs- und Sanitärbereichen Desinfektionsmittelspender bereitgestellt. Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt. Flächen (z.B. Tischplatten) werden nach jeder Nutzung durch einen Gast vom Personal desinfiziert. Geschirr wird bei mindestens 60 Grad mittels Spülmaschine gereinigt. 

Kontaktverfolgung: Jeder Gast ist verpflichtet seine Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer), sowie Datum und Uhrzeit der Anwesenheit mit Hilfe am Platz befindlicher Kontaktformulare zu erfassen. Kontaktdokumentationen werden nach einem Monat vernichtet.

(2) Spezifische Schutzmaßnahmen

Mitarbeiter:

1. Mitarbeiter des Lichtblicks, welche im Casimirianum eingesetzt sind, haben ihren Mundschutz mindestens täglich zu wechseln. 

2. Vor Arbeitsbeginn und nach Arbeitsende sind die Hände zu desinfizieren. 

3. Zu Kunden ist mindestens 1,5 Meter Abstand einzuhalten.

4. Die Mitarbeiter haben das Ausfüllen der Kontaktdokumentationen zu kontrollieren und Kunden darauf hinzuweisen.

5. Die Mitarbeiter haben das Einhalten der Abstände zu kontrollieren und den Kunden darauf hinzuweisen.

6. Während der Essensausgabe sind zusätzlich zum Mundschutz Einweghandschuhe zu tragen.

7. Eine Mitarbeitertoilette wird im Erdgeschoß vorgehalten.

8. Die Mitarbeiter haben auf eine regelmäßige Belüftung der Räumlichkeiten zu achten.

Kunden/Gäste:

1. Gäste/Kunden des Lichtblicks haben vor dem Betreten der Räumlichkeiten ihre Hände zu desinfizieren. 

2. In den Räumlichkeiten ist die Mundschutzpflicht einzuhalten. Am Platz darf der Mundschutz abgenommen werden.

3. Lebensmittel werden an der Essensausgabe abgeholt. Bei der Einreihung in die Schlange sind die Bodenmarkierungen zu beachten.

4. Gebrauchtes Geschirr ist unter Wahrung der Abstandsregelungen auf einem Servierwagen zu deponieren.

5. Es dürfen nicht mehr als 2 Gäste/Kunden zur gleichen Zeit die Sanitären Anlagen (Kellergeschoß) nutzen.

6. Bezahlung und Rückgeld wird über einen Geldkorb, ohne direkten Kontakt zu Mitarbeitern abgewickelt.

7. Jeder Kunde/Gast muss sich unmittelbar nach dem Einnehmen des Sitzplatzes in die am Essbereich befindliche Kontaktdokumentation eintragen, um die Kontaktverfolgung sicherzustellen und die Nachvollziehbarkeit von möglichen Infektionsketten zu gewährleisten.

Raumnutzung:

1. Im Außenbereich werden Pavillons und Stehtische aufgestellt, welche als Raucher- und Wartebereich dienen. An jedem Tisch dürfen maximal 2 Personen gleichzeitig stehen. Auch hier ist der Abstand von 1,5 Metern einzuhalten.

2. Im Inneren werden Mitarbeiterbereich (Küche und Essensausgabe) und Gast-/Kundenbereich (Sitzplätze und Wartebereich für die Essensausgabe) durch eine Tischreihe auf der Empore räumlich abgetrennt.

3. Laufwege sind als Einbahnstraßen angelegt und durch entsprechende Fußbodenmarkierungen gekennzeichnet.

4. Um die persönlichen Kontakte der Gäste/Kunden zueinander auf einem möglichst konstanten Niveau zu halten, werden diese in möglichst festen Gruppen auf die Essbereiche verteilt. Jeder Essbereich ist nummeriert. Finden personelle Wechsel innerhalb eines Essbereichs statt, so ist dieser zunächst vollständig zu räumen, zu desinfizieren und im Anschluss, inkl. neuem Kontaktformular, neu zu besetzen.

5. In jedem Essbereich dürfen maximal 2 Personen platznehmen. Ausnahmen sind nur nach Rücksprache mit dem Personal möglich, wenn hier eine maximale Personenzahl von 3 Personen aus höchstes 2 Haushalten nicht überschritten wird.

6. Alle Tische haben einen Abstand von ca. 1,5 Metern zueinander und zu den Fußbodenmarkierungen.

7. Die Räumlichkeiten werden halbstündig gelüftet.


Impressum

Tagesbegegnungsstätte

Lichtblick

Amalienstraße 3

67434 Neustadt an der Weinstraße

Rheinland-Pfalz

Deutschland

Fon (+49) 06321-355340

Fax (+49) 06321-480184

lichtblick_nw@t-online.de